Digitalisierung des eigenen Unternehmens: Der Schlüssel zum Erfolg!
  • Blinno LogoBlinno
  • 24. Februar 2024
Digitalisierung des eigenen Unternehmens:

Digitalisierung des eigenen Unternehmens – eine Superchance oder eine Falle, die es zu vermeiden gilt? Neue Technologien fordern Unternehmen immer wieder dazu auf, sich neu zu erfinden. Ob es sich um deine Kunden, deine Lieferanten oder sogar um dich selbst in diesem Moment handelt – die ganze Welt ist vernetzt! Unsere Umwelt und unser Lebensstil passen sich ständig an, um unseren neuen Bedürfnissen und steigenden Erwartungen gerecht zu werden. Die Digitalisierung deines Unternehmens ist sowohl ein Wachstumshebel als auch eine Herausforderung, die es zu bewältigen gilt. Sie betrifft vor allem deine gesamte Tätigkeit: Teilen und Speichern von Informationen, Zusammenarbeit und Automatisierung von Aufgaben.

In diesem Artikel geben wir dir die Schlüssel an die Hand, mit denen du die Digitalisierung deines Unternehmens erfolgreich umsetzen kannst und wie du diese Veränderung am besten bewältigst.

Digitalisierung des eigenen Unternehmens: Was, für wen und warum?

Zunächst einmal ist es keine Frage, dass die Digitalisierung unsere Art zu kommunizieren, Informationen zu übermitteln oder auch zu arbeiten im Sturm erobert hat.  So ermöglicht es die Digitalisierung eines Unternehmens beispielsweise, die Verwaltung seiner Warenströme weiterzuentwickeln, neue Kanäle zu erschliessen und die verschiedenen Prozesse zu optimieren. Die Einführung neuer digitaler Technologien hat das Verhältnis zu Daten buchstäblich verändert. Ebenso hat es die Art und Weise, wie Unternehmen ihre Strategien aufbauen, komplett beeinflusst. 

In der Tat muss diese ehrgeizige Revolution voll und ganz in den Aktionsplan deiner Organisation integriert werden. Als Leistungsquelle betrifft die Digitalisierung deines Unternehmens alle Berufsgruppen, alle Branchen, alle Abteilungen, aber auch alle Arten von Unternehmen! So wie Rom nicht an einem Tag erbaut wurde, ist auch die Digitalisierung deines Unternehmens eine langwierige Aufgabe, die sich aber auch in kleinem Massstabe bewältigen lässt. Die Zukunft deines Unternehmens hängt von der Digitalisierung ab.

Warum sollte man sein Unternehmen digitalisieren?

Die Digitalisierung deines Unternehmens bringt verschiedene Vorteile mit sich, die dir helfen können, dein Geschäft von anderen zu unterscheiden.

Die Wahl, auf der digitalen Welle zu surfen, kann in der heutigen Geschäftswelt einen wesentlichen Unterschied ausmachen. Wer sich dagegen entscheidet, verpasst nicht nur wertvolle Chancen zur Optimierung, sondern riskiert auch, von wettbewerbsfähigeren, digital versierten Unternehmen überholt zu werden. So könnte man sich eher in der Position eines Segelbootes im Vergleich zu Hochgeschwindigkeitsyachten wiederfinden.

Doch wenn du die Digitalisierung in deinem Unternehmen umsetzt, ändert sich das Bild: Du katapultierst dein Unternehmen von einem Segelboot zu einem luxuriösen Kreuzfahrtschiff, das auf der Überholspur navigiert und die Konkurrenz hinter sich lässt.

Hier sind die Vorteile der Digitalisierung deines Unternehmens:

Vorteile der Digitalisierung
  • Produktivitätssteigerung: Durch die Optimierung und Reduzierung von Aufgaben sowie die für dich aufgewendete Zeit, kann eine erhebliche Produktivitätssteigerung erzielt werden. Dies macht ein Unternehmen wettbewerbsfähiger und führt zu besseren Ergebnissen.
  • Verbesserte Kommunikation: Durch Digitalisierung wird der Informationsfluss zwischen den Mitarbeitern verbessert, wodurch Transparenz und Reaktionsfähigkeit gegenüber Kunden und Lieferanten erhöht wird.
  • Optimierte Kundenerfahrung: Durch digitale Hilfsmittel können Unternehmen eine bessere Beziehung zu den Verbrauchern aufbauen, direkt mit den Kunden interagieren und sich auf neuen Akquisitionskanälen positionieren.
  • Datenanalyse und -verwaltung: Die Digitalisierung bietet ein grösseres Potenzial für die Analyse und Verwaltung von Daten, die nicht nur leicht zugänglich und sicher sind, sondern auch bei der Entscheidungsfindung helfen.
  • Kostensenkung: Die Digitalisierung kann dazu beitragen, die Betriebskosten eines Unternehmens zu senken und gleichzeitig die Leistung zu erhöhen.
Nachteile der Digitalisierung

Einige Nachteile, wenn man sein Unternehmen digitalisiert:

  • Widerstand gegen Veränderungen: Die Digitalisierung erfordert eine neue, digital orientierte Unternehmenskultur und Werte, was oft auf Widerstand stösst. Mitarbeiter müssen sich mit neuen digitalen Werkzeugen wohlfühlen, was Zeit und Anpassung erfordert.
  • Gleichgewicht zwischen Privat- und Berufsleben: Mit der Verbreitung von Telearbeit und digitalen Kommunikationswerkzeugen kann das Gleichgewicht zwischen Privat- und Berufsleben gestört werden. Die engere Beziehung zwischen Mensch und Maschine kann zu Problemen führen.
  • Datenübertragung: Der Prozess der Übertragung bestehender Daten kann langwierig und mühsam sein. Darüber hinaus kann das hohe Volumen an Datenaustausch in Unternehmen dazu führen, dass Informationen an Wert verlieren.
  • Cybersecurity-Risiken: Ein bedeutender Nachteil der Digitalisierung ist das gesteigerte Risiko im Bereich Cybersecurity. Mit der zunehmenden Digitalisierung werden Unternehmen attraktiver für Cyberangriffe wie Datenverletzungen, Malware, Ransomware und Phishing. Ausserdem steigen die Kosten für angemessene Sicherheitsmassnahmen. Daher ist es wichtig, dass Unternehmen in robuste Cybersecurity-Strategien investieren, um diese Risiken zu minimieren.

Wie digitalisiert man sein Unternehmen?

Der Schritt, sein Unternehmen zu digitalisieren, ist kein Zuckerschlecken. Mit den richtigen Methoden, Werkzeugen und der richtigen Einstellung kannst du diesen Prozess jedoch als Glücksfall und nicht als grosse Umwälzung erleben. Hier sind unsere Tipps, damit du dich nicht in den Mühlen der Digitalisierung verirrst. So kannst du deine Dampfer auf einem ruhigen Fluss und in einen sicheren Hafen segeln lassen.

1. Sichere und speichere digitale Daten!

Die Sicherheit und Speicherung digitaler Daten sind zentrale Aspekte der Digitalisierung eines Unternehmens. Sie erlauben eine effizientere Organisation und können vor potenziellen Angriffen schützen. Wichtige Praktiken umfassen:

 

  • Nutzung von Cloud-Speicher: Cloud-Systeme bieten eine sichere und preiswerte Lösung zur Datenverwahrung und Digitalisierung.
  • Einsatz von SaaS-Software: Tools wie Google Drive, Dropbox und Sharepoint ermöglichen eine einfache und schnelle Speicherung von Daten.
  • Risikobewertung: Es ist wichtig, die Risiken und potenziellen Bedrohungen für das Netzwerk zu identifizieren und zu bewerten und eine effektive Zugriffsrichtlinie zu erstellen.
  • Notfallplanung: Im Falle eines Datenbruchs sollte ein Angriffsplan und Protokoll bereitstehen, um das Problem zu lösen und das Unternehmen zu verteidigen.
2. Alle Mitarbeiter einbeziehen und begleiten

Die Digitalisierung eines Unternehmens ist ein umfangreiches Projekt, das die gesamte Struktur eines Unternehmens verändert und eine sanfte, aber tiefe Transformation erfordert. Es beinhaltet folgende Schlüsselschritte: 

 

  • Führung: Die Digitalisierung muss von der Unternehmensführung unterstützt und vorangetrieben werden. Die Führungskräfte des digitalen Wandels müssen einen Überblick über die Organisation haben und die Besonderheiten jeder Rolle verstehen.
  • Aktivismus: Die Führungskräfte müssen das Digitalisierungsprojekt in der gesamten Organisation verteidigen und fördern, um eine digitale Kultur zu etablieren.
  • Sensibilisierung: Es ist wichtig, die Unterstützer für die Herausforderungen des Projekts zu sensibilisieren. Sie können helfen, auch die skeptischen Mitarbeiter an Bord zu holen.
  • Identifizierung von Widerständen: Es ist wichtig, Mitarbeiter zu identifizieren, die sich weniger wohlfühlen oder widerstrebend sind. Es ist wichtig, ihre Bedenken zu hören und ihnen geeignete Schulungen und Werkzeuge anzubieten.
3. Seine Managementmethoden anpassen

Die Digitalisierung eines Unternehmens erfordert eine umfassende Transformation der Arbeitsmethoden und Managementpraktiken, die sowohl Führungskräfte als auch Mitarbeiter anpassen müssen. Hier sind einige Punkte, die berücksichtigt werden sollten:

  • Kommunikation: Bei der Digitalisierung sollte jeder Mitarbeiter die Möglichkeit haben, frei und konstruktiv zum Projekt etwas beitragen zu können. Dadurch fühlen sie sich wertgeschätzt und beteiligt.
  • Flexibilität: Mit der Entwicklung neuer Kommunikationsmedien ist ein flexibleres Management erforderlich. Trotz räumlicher Distanz sollten Teams ihre Ziele im Blick behalten.
  • Wohlbefinden: Die Anwendung von Community-Management-Methoden kann das Wohlbefinden der Mitarbeiter fördern. Die Digitalisierung bietet eine Gelegenheit, das Wohlbefinden am Arbeitsplatz zu betonen.
  • Experimentieren: Es ist wichtig zu testen, zu experimentieren und das, was funktioniert, zu übernehmen und das, was nicht funktioniert, beiseite zu legen. Die Digitalisierung regt dazu an, Praktiken zu hinterfragen und Innovationen für bessere Ergebnisse zu entwickeln.

Mit diesen Überlegungen kannst du die Vorteile der Digitalisierung nutzen und dein Unternehmen effektiv transformieren.

 

Quelle: monday.com

4. Geeignete Hilfsmittel verwenden und um Hilfe bitten

Um dein Unternehmen zu digitalisieren, solltest du zunächst eine Bestandsaufnahme deiner Bedürfnisse durchführen, wobei die Unterstützung von Fachleuten hilfreich sein kann. Zur Identifizierung von Problemen kann das Ishikawa-Diagramm verwendet werden.

Viele Digitalagenturen bieten Audits an, um deine Bedürfnisse zu ermitteln und passende Lösungen zu empfehlen. Bei Blinno sind wir Silber-zertifizierte monday.com-Partner und Plattformexperten. Unserer Meinung nach ist das Tool die beste Lösung für diverse Anwendungsprojekte wie CRM, Projektmanagement, HR, Marketing und vieles mehr. Wir vertrauen dieser Software seit mehreren Jahren voll und ganz. Wir sind uns sicher, dass es das ideale Werkzeug ist, um dir dabei zu helfen, den Alltag deiner Struktur radikal zu verändern.

Fazit

Wir als digitales Unternehmen sind der Meinung, dass jetzt der richtige Zeitpunkt ist, um dein Unternehmen zu digitalisieren und auf den neusten Stand zu bringen. Es lässt sich sagen, dass monday.com im Herzen der digitalen Transformation steht und bereit ist, dir dein Leben im Unternehmen zu vereinfachen. 

Bist du interessiert und weisst aber nicht, wo du starten sollst? Melde dich bei uns, wir unterstützen und beraten dich gerne.

Revolutioniere dein Unternehmen ohne den Aufwand von Coding! Wir von der Blinno GmbH stehen bereit, um dir in jedem Bereich zu helfen. Lass uns gemeinsam Effizienz steigern, Kreativität entfesseln und Innovationen vorantreiben – und das alles mit No-Code.

Deine Vision, unsere Expertise! Kontaktiere uns noch heute und entdecke die grenzenlosen Möglichkeiten der No-Code Welt!“